16. Februar 2012

Rezension Die Statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick - Jennifer E. Smith

Informationen :

Originaltitel : The statistical probability of love at first sight

Autor/in : Jennifer E. Smith

Verlag : Carlsen Verlag

Erscheinungsdatum : 22.Februar 2012

Preis : € 16.90 [D]





Inhalt :Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...

>>Lieblingstier ?<<
>>Weiß nicht<<, sagte sie und schlägt die Augen wieder auf. >>Hunde ?<<
Oliver schüttelt den Kopf. >>Zu langweilig. Nächster Versuch.<<
>>Dann Elefanten.<<
>> Ehrlich ?<<
Hadley nickt.
>>Wieso ?<<
(S. 56)

Meine Meinung :

Ehrlichgesagt wird das hier eine kurze Rezension. Kennen das manche von euch ? Wenn man einfach gar nicht so viel sagen kann,weil einfach alles am Buch gut ist ?
Die Statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick ist so ein Buch.
Obwohl die Handlung nicht außergewöhnlich spannend war hat Frau Smith einen so wunderbaren Schreibstil ,dass man einfach weiterlesen musste !
Die Charaktere sind sehr besonders und sympathisch. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.
Das Buch ist in relativ kurze Kapitel eingeteilt. An jedem Anfang steht einmal die Eastern Standard Time ,also die Zeit bei Hadly Zu Hause in Conneticut und einmal die Greenwich Mean Time ,also die Uhrzeit in London, sodass man immer den Zeitunterschied sieht. Das Cover ist schlichtweg wunderschön und liebevoll gestaltet. Es schimmert außerdem leicht im Licht.

Fazit : 5 von 5 Sternen :) Jennifer E. Smith hat ein romantisches, schönes und witziges Buch geschrieben , das zum Teil tiefgründig und bewegend ist. Es hinterlässt ein süßes Wohlfühlgefühl.

Kommentare:

  1. Hi,
    das klingt doch gut. Zu manchen Bücher muss oder kann man einfach nicht viel sagen/schreiben, weil sie einfach nur toll waren. Ich persönlich finde es auch immer gut, wenn einem die Protagonisten sympathisch sind, vor allem, wenn es sich um ein solches Genre handelt.
    Kurz und gut - schönen Sonntag! LG

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich ja schon mal super an :D
    Ich hab das Buch noch auf dem SuB und freu mich schon es zu lesen.
    Wahrscheinlich ist deine Rezi auch nur so kurz geworden, weil das Buch auch so dünn ist :D Da kann man dann nicht so viel drüber schreiben :)
    Liebe Grüße
    Blueberry von books-and-art

    AntwortenLöschen