27. Oktober 2012

Rezension Töchter des Mondes Cate - Jessica Spottswood

Quelle : google.com 
Informationen :

Originaltitel : The Cahill witch chronicles Book 1 - Born wicked

Autor/in : Jessica Spotswood

Verlag : INK EgmontVerlag

Erscheinungstermin : 9. August.2012

Preis : € 17,99 [D]

Inhalt :
Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?

„ Ich runzele die Stirn und ***** sieht mich streng an. >Oh, du hast bestimmt noch nie jemanden benutzt oder angelogen, um dein Geheimnis bewahren ?<
Doch ,habe ich. Und ich werde es wieder tun.“
(S. 211)


Meine Meinung :
Vorerst muss ich sagen, dass mich das Cover vollkommen begeistert hat. Es ist einfach wunderschön mit dem jungen Mädchen und der Blumenkrone im Haar. Was ein Grund dafür war, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Außerdem klang der Inhalt sehr interessant, denn hin und wieder lese ich gern über Hexen, vorallem vor Historischem Hintergrund.

Zu Begin wird man ein wenig in die Geschichte geworfen. Wir erleben gleich, wie die Schwestern ihre Magie anwenden und welche Gefahren damit verbunden sind. Es dauert allerdings eine Weile bis man sich alles zusammengereimt hat. Ich muss zugeben, ich hatte ein paar Schwierigkeiten am Anfang und habe das Buch auch immer mal wieder kurz weggelegt, aber das hat sich ,je weiter die Geschichte fortgeschritten ist, verlaufen und ich konnte es ohne Probleme weiter lesen, obwohl es auch im mittleren Teil ein paar Sachen auftauchten, bei denen ich nur den Kopf schütteln konnte.
Der Teil zum Ende hin war einfach genial ! Jessica Spotswood hat einige sehr clevere und unerwartete Wendungen eingebaut, die dem Ganzen mehr Spannung gegeben haben.

Die drei Hexenschwestern haben alle ihre ganz eigenen Charaktere.
Cate ist die älteste der drei Schwestern. Sie war der Liebling ihrer verstorbenen Mutter und trägt seit deren Tod die Verantwortung. Anders als ihre beiden Schwestern ist Cate nicht besonders belesen oder so intellektuell. Sie genießt es mehr mit ihren Händen zu arbeiten und ihr Garten ist ihr ganzer Stolz. Dementsprechend misstrauisch ist sie, als der junge Finn Belastra bei ihnen als Gärtner angestellt wird. Mittlerweile ist Cate 17 und ihre Verkündung steht kurz bevor. Entweder muss sie ihre Verlobung oder ihren beitritt der Schwesternschaft bekannt geben. Beides klingt für Cate nicht unbedingt gut. Selbst nicht, als ihr langjähriger bester Freund Paul, der die letzten Jahre in der Stadt verbracht hat, um ihre Hand anhält.
Maura ist die mittlere Schwester. Sie wird immer als dickköpfig und abenteuerlustig beschrieben. Sie liest viel und wünscht sich, etwas zu erleben und ihre Kräfte ausnutzen zu können, was Cate überhaupt nicht gefällt und was ein ständiger Streitpunkt der Schwestern ist.
Und dann ist da noch Tess. Sie ist mit 12 Jahren die jüngste der Schwestern und beinahe schon unheimlich intelligent. Tess wirkte auf mich immer sehr friedlich. Sie hatte nie wirklich Streit mit ihren Schwestern und schien zufrieden damit, zu backen und zu lernen. Sie wirkte gleichzeitig lebenlustig, aber vernünftig.

Ich muss sagen, von allen Schwestern gefiel mir Tess am besten. Maura war mir irgendwie zu streitsüchtig und nervig und mit Cate hatte ich leider auch so meine Probleme. Ich bin selber die Älteste und irgendwie habe ich mich und meine Geschwister manchmal wiedererkannt und deshalb habe ich mich oft, mehr als angebracht über sie geärgert :D.


Fazit :
Insgesamt kann ich Töchter des Mondes sehr empfehlen, denn trotz einiger Schwächen war es ein sehr schönes Buch, das mit Spannung und Wendungen aufwarten kann
und nach dem fiesen Cliffhänger am Ende freue ich mich auf den zweiten Band ! :-)


*Ein großes Dankeschön geht an den INK Egmont Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars und sowieso dafür, dass sie immer so schöne Bücher herausbringen*♥

Kommentare:

  1. uhu wie toll:) dieses buch steht auch auf meiner WL und vllt. willst du es irgendwann mal tauschen:)

    übrigens tolle rezi:) jetzt will ich das buch noch mehr.XD. . . das ist bei mir leider immer so .. .:(? :)


    LG Mirror

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Dieses Buch möchte ich auch noch lesen,aber es steht in meiner Wunschliste ganz weit unten,da es noch so viele andere tolle Bücher gibt.

    LG May

    AntwortenLöschen