8. Juli 2012

Ungeliebt #1

Hallo ihr :)

Im Rahmen der "Dieses-Buch-wollte-ich-schon-länger-lesen-Challenge-2012" verfasse ich nun diesen kleinen Post. Bei der Challenge geht es darum, eine Liste mit Büchern zu erstellen, die man schon lange lesen wollte. So eine Art Sub also. Meinen Stand könnt ihr auf der Seite Challenges finden, wo es auch einen Link zu dieser Challenge gibt.
Jedenfalls habe ich gemerkt, dass das alles gar nicht so einfach ist :-/
3 Bücher dieser Liste habe ich zum Beweis auch schon rezensiert. Nun ist es aber so, dass ich Bücher,die mir gar nicht gefallen haben eigentlich nicht  rezensiere. Das ist aber auch wieder blöd, weswegen ich jetzt die Ungeliebt-Posts ins Leben rufe.
Hier sammeln sich alle Bücher, die ich aus irgendeinem Grund abgebrochen oder nicht rezensiert habe.

1. Zweilicht von Nina Blazon

Dieses Buch stand mehr als ein halbes Jahr in meinem Regal. Eigentlich liebe ich Bücher von Nina Blazon, aber dieses ? Nein. Irgendwie war die Handlung verdreht und ich ( und anscheinend auch andere) haben vieles nicht verstanden. Nach dem 2. Versuch habe ich es aufgegeben.

2. Blutbraut von Lynn Raven
Um ehrlich zu sein, habe ich KEINE AHNUNG warum ich dieses Buch nicht beendet habe. Eigentlich war es ganz gut und auch der Schreibstil war schön,aber irgendwann habe ich es für ein anderes Buch beiseite gelegt und konnte mich dann nicht mehr aufraffen es zu lesen.

3. Der Himmel über New York von Verena Carl
Hier ist es einfach. Die Hauptprotagonistin hat mich nach einer Weile ziemlich genervt. Mal hat sie ihren Freund ,wie Dreck behandelt. Dann fand sie diesen Typen in New York umwerfend , dann wieder nicht. Obendrein hatte ich mir ziemlich viel von diesem Buch versprochen und weil es eh nur geliehen war habe ich es dann kurz vor Schluss entnervt weggelegt.

4. Die geheime Sammlung von Polly Shulman
Leider wurde ich auch hier enttäuscht. Der Beginn war zwar vielversprechend, aber auch hier war ich kurz vor Schluss einfach so enttäuscht. Die Atmosphäre gefiel mir nicht, die Protagonisten waren mir irgendwann einfach unsympathisch und auch dieses Buch war nur geliehen.

So, wie findet ihr solche Arten von Posts ? Habt ihr auch abgebrochene Bücher ? Über Feedback wäre ich sehr froh :)

Kommentare:

  1. Hi,

    ich finde es ziemlich interessant auch Bücher zu erwähnen, die einen Leser persönlich nicht angesprochen haben oder die einem weniger gut gefallen haben.
    Ich habe bisher erst ein Buch abgebrochen, welches mich einfach auch nach 200 Seiten (und da habe ich für mein Empfinden wirklich lange durchgehalten) mehr angestrengt als begeistert hat. Dann gibt es bisher nur ein weiteres Rezi-Exemplar unter dem ich mir etwas ganz anderes vorgestellt hatte und bei dem ich mir heute noch nicht sicher bin, was ich davon halten soll ^^

    Also ich finde solche Posts spannend und finde die Darstellung mit kurzer Begründung super!

    Einen schönen Sonntag,
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo...Aus Zufahl bin ich auf deinen Post hier gestoßen und ich bin verwundert, dass "Blutbraut" unter diesen Büchern aufgeführt ist...Denn ich habe bis jetzt eigentlich nur gutes über das Buch gehört... Hat es die denn überhaupt nicht gefallen, oder war es nur eine Leseflaute...?
    LG=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, meine Freundin war auch ziemlich verwundert. Sie hatte das Buch gelesen und fand es auch richtig gut. Ih weiß nicht genau was es war. Ich hab ein wenig reingelesen ,aber dann kamen so viele neue Bücher und Blutbraut ist dann sozusagen untergegangen. Dann stand es Monate in meinem Regal und irgednwie hatte ich nicht mehr so dieses Interesse es zu lesen. Keine Ahnung warum. Dann dachte ih : Warum es hier verstauben lassen, wenn ich es auch gegen ein heißersehntes Buch tauschen könnte ?
      aber ich werde es wohl bald nohmal aus der Bücherrei ausleihen und es erneut probieren ;)

      Löschen
  3. Hey ^^

    Also ich habe auch schon ein paar Bücher abgebrochen, das letzte war "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" von Ali Shaw, keine Ahnung, das war einfach ziemlich langweilig, es kam kein Schwung rein...
    Als ich "Elfenblick" von Katrin Lankers gewonnen habe, hätte ich das am liebsten auch abgebrochen, hab mich aber doch durchgequält.
    Bei Zweilicht kann ich dich gut verstehen, das war mir auch ein wenig zu verwirrend und abgedreht, habs aber trotzdem zu Ende gelesen. Seitdem hab ich aber kein anderes Buch mehr von Nina Blazon angerührt, obwohl ja einige Bücher von richtig richtig gut sein sollen, aber irgendwie trau ich mich nach dieser Pleite nicht so richtig ^^'
    Wie auch immer, ich find den Post auf jeden Fall gut, ist interessant wie es anderen so mit ihren Büchern geht.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen